Höllenjunge

23/01/2013 § Hinterlasse einen Kommentar

Hellboy. Mike Mignola hat hier eine Figur erschaffen, deren Charme nicht in der Charakterentwicklung liegt, sondern in ihrem Zusammenprall mit der Umwelt. Hellboy ist eine Gestalt, die nicht nur physisch, sondern auch geistig sehr dicht und rigide durch eine vielschichtige Welt geht.
12 Bände lang hat Hellboy seine Leser an Mythen und Legenden herangeführt, im Regelfall leicht, manchmal stark verändert, aber stets mit Sinn und Gefühl für die Ursprünge einer Sage oder eines Märchens.

Man kann Mignola nur bewundern für sein waches Interesse für diese phantastischen Elemente in den Folkloren der Kulturen.

Hellboy war gefallen, seine Spinoffs haben ihre Geschichten entwickeln dürfen. Jetzt ist er wieder da. Ein neuer Band erzählt Hellboys Existenz weiter. „Hellboy in Hell“. Ich bin gespannt.

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Höllenjunge auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: