Cancercoke?

12/03/2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein neues Gesetz in Kalifornien ändert die Cola-Rezeptur. Nicht direkt, nein. Über den Umweg der Warnung vor Krebsgefahr.

Getränke mit einer gewissen Menge an Carcinogenen, also krebserregenden Stoffen, müssen einem neuen kalifornischen Gesetz zufolge mit einem Warnhinweis versehen werden: Etwas in der Art von „Vorsicht, dieses Produkt kann die Entstehung einer Krebserkrankung fördern“.

Coca Cola und Pepsi Cola wären auf der Liste. Der Farbe wegen. Die in beiden Colagetränken verwendete Karamell-Farbe ist Stein des Anstoßes.

Einen Krebs-Warnhinweis will natürlich keine Firma auf ihren Getränken anbringen müssen, also ändern sie auch beide die Rezeptur, um die Zahl der krebserregenden Inhaltsstoffe zu vermindern.

Was war davor?

Das wirft natürlich Fragen auf.
Was war bisher?
Wie viele Carcinogene haben wir beim Trinken geschluckt?
Müssen wir jetzt alle sterben?

Reality Check

Bleiben wir realistisch. Die Getränke existieren seit über 100 Jahren. Die gleiche Karamellfarbe haben wir seit etlichen Jahrzehnten im Cola schwimmen.
Das einzige, was sich geändert hat, ist der gesetzlich festgelegte Grenzwert in Kalifornien, und wir leben noch.

Kurz: Keine Panik.

Wir wissen seit Paracelsus, dass alles eine Frage der Dosierung ist.
Laut FDA in den USA müsste man 1.000 Coladosen an einem Tag trinken, um wirklich Krebs auszulösen – und schon nach 300 ist man wahrscheinlich erledigt.

Denn: Trotzdem.

Cola mit Maß und Ziel. Nicht wegen der Karamellfarbe.
Wegen des Zuckers.
Oder der künstlichen Süßungsmittel in den zuckerfreien Varianten.
Beides ist nicht gesund, wie wir sehr wohl wissen – und Zucker fast in jedem Lebensmittel auf dem freien Markt enthalten.

Tagged:, , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Cancercoke? auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: