Schande

26/02/2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Griechenlands Flagge

Griechenland ist – geografisch gesehen – einfach nur irgendein Land. Aus zwei Gründen ist es aber doch etwas wichtiger.

  1. Es ist das Mutterland unserer abendländischen Kultur
  2. Es ist mit uns Teil der Europäischen Union

Wie war das damals, als die Euro-Zone gegründet wurde?
Die Stimmen, die eine Mitgliedschaft Griechenlands in Zweifel gezogen haben, waren unüberhörbar. Doch sie wurden niedergeschrieben und niedergeschrien. Das würde schon alles hinhauen. Ein bisschen Zahlen tricksen, ein bisschen schieben, das geht schon, wir sind stark, wir sind die neue globale Leitwährung, das bisschen Ballast schleppen wir mit.

Selbstbetrug

Nein, die Griechen haben sich nicht unter Vorspiegelung falscher Wirtschaftsdaten hineingeschummelt und uns alle hereingelegt. Wir haben sie ermuntert, wir haben ihnen beim Bilanzen schieben geholfen, wir haben uns selbst hereingelegt, mit offenen Augen und ganz bewusst.

Und jetzt?

Jetzt schimpfen wir.
Jetzt setzen wir den Griechen eine Troika vor.
Jetzt ziehen wir sie in den Schmutz.
Wir entrüsten uns mit falschem Pathos. (Ein griechisches Wort!)
Man fordert, Griechenland hinauszuwerfen aus dem Euroraum. Man fordert, dass die Griechen mit minimalstem Lohn und ohne Sozialleistungen ihre Schulden abarbeiten sollen, in Schimpf und Schande, wie Sklaven. Sie sollen ihre gesamten Staatseinnahmen abliefern und wir wollen entscheiden, wie viel davon sie verwenden dürfen, und für was. Sie sollen produzieren und abliefern, aber nicht konsumieren. Sie sollen Arbeitsplätze streichen und die Arbeitslosen nicht unterstützen, aber auf keinen Fall soll dabei die Wirtschaftsleistung sinken, jedenfalls nicht stark.

Und was ist in Griechenland los?

Die Menschen sind verzweifelt und mutlos. Sie glauben nicht, dass sie eine Chance haben. Sie wollen auswandern und in anderen Ländern ihr Glück versuchen. Sie wollen ihre Kinder in sozialen Einrichtungen abgeben, damit sie dort versorgt werden können. Sie sehen sich von aller Welt, und vor allem von ihren EU-Kollegen, allein gelassen.

Sinn?

Wer glaubt, dass das, was wir Griechenland antun, sinnvoll ist?
Niemand.
Kein Ökonom hält die gigantischen Hilfspakete für nützlich.
Kein Politiker will eine Staatsschuldenreduktion für Griechenland (und in der Folge für Italien, Spanien, Portugal und Irland [Irland, der „grüne Tiger“ … so lange ist das noch nicht her.]).
Kein Gläubiger glaubt, dass Griechenland unter den gegebenen Umständen in der Lage ist, die Schulden komplett abzuzahlen.
Kein Grieche glaubt, dass wir es gut mit seinem Land meinen.

Die Schande ist aber nicht die Schande der Griechen.
Es ist die Schande der EU.
Die Solidargemeinschaft scheitert am ersten Testfall.
Die „Karpfengesichter“ lassen die Masken sinken.

Die Union ist eine Illusion.

Tagged:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Schande auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: