Gutscheine

26/02/2012 § Ein Kommentar

Gutscheine als Geschenk. Gedanken aus aktuellem Anlass.

Heute wird Geburtstag gefeiert. Ich bin Gast, und ich bringe einen Gutschein als Geschenk mit.

Es ist ein flexibler Gutschein. Er ist einem Thema gewidmet, doch das Geld, das er repräsentiert, kann in jedem beliebigen Geschäft gegen jede beliebige Ware oder Dienstleistung eingetauscht werden. Er ist so gut wie Bargeld, aber er folgt einer Intention.

Der Gutschein verbindet so das beste zweier Welten. Er bedeutet Freiheit – Entscheidungsfreiheit, flexiblen Einsatz – und er bedeutet, dass ich mir dennoch Gedanken dazu gemacht und Zeit dafür genommen habe – das Thema, das damit verbunden ist, die Gestaltung, die einen gewissen Mehraufwand bedeutet.

Trotzdem habe ich das Gefühl, dass so ein Gutschein irgendwie nicht genügt.

Geld statt Ware

Es muss in meinen Teen-Jahren gewesen sein, dass Geldgeschenke für mich interessanter und reizvoller wurden als Sachgeschenke. Ihr Ruf ist ja nicht der beste. Von einem Usability-Standpunkt aus sind sie aber unschlagbar. Für Jugendliche zählt Usability jedenfalls mehr als Ruf. Aus gutem Grund: Ein Werte-Bruch zwischen den Generationen besteht, für die einen stehen Pullover und Strickjacke hoch im Kurs, für die anderen Alkohol und das andere Geschlecht.

Doch eine Strickjacke kann ich mir immer noch kaufen, sogar in gelb-grün statt in blau-rot. Freiheit FTW.

Und, ganz ehrlich, das ist jetzt nicht anders.

Ausnahme

Allerdings mit einer Ausnahme:
Überraschungsbücher.

So kamen mir in den vergangenen drei Monaten gleich zwei Bücher, von denen ich nie zuvor gehört hatte, ins Haus geflattert, und beide haben mich dazu animiert, in der Folge die jeweils ganze dazugehörige Serie zu kaufen (bzw auf die nächste Neuerscheinung zu warten).

Treffer, versenkt.

Diese Glücksgriffe schlagen den schönsten Gutschein. Gutscheine sind praktisch. Glücksgriffe sind besser.

Tagged:, , ,

§ Eine Antwort auf Gutscheine

  • Maria sagt:

    Auch wenn Gutscheine häufig als einfallslos gehalten werden, verschenke ich sie dennoch sehr gerne. Der Beschenkte entscheidet selbst was für eine Buch, eine CD, einen Film oder welches Kleidungstück er sich davon kaufen möchte. Ich selbst freue mich immer über Gutscheine, in jedem Fall besser als ständig Kerzen geschenkt zubekommen ;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Gutscheine auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: