Norwegen

24/07/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Nahezu 100 Tote, zum größten Teil Kinder und Jugendliche, durch einen Gewaltakt in einem ruhigen, friedlichen Land – Norwegen. Seit Freitag überlege ich, wie ich das einordnen soll. Es gelingt nicht.

Die Fakten sind bekannt: Anders Behring Breivik (32) hat eine Bombe in der Innenstadt von Oslo gezündet. Während alle Welt noch rätselte, wer das gewesen sein könnte und warum, fuhr er 40 Kilometer in eine Ferienlager für Kinder und Jugendliche auf der Insel Utøya und tötete dort mindestens 85 Buben und Mädchen. Nach 90 Minuten erreichte die Polizei den Schauplatz des Massakers und der Attentäter, der inzwischen keine Munition mehr hatte, ließ sich widerstandslos festnehmen.

Der Mann hat sich einen schlimmen Platz in der Geschichte gesichert. Ein nettes und freundliches Land, in dem Breivik für einen derartigen Massenmord weniger Jahre Haft drohen als sogar in Österreich – 21 Maximum – und eine solche Tat passen nicht zusammen.

Rechts

Anders Behring Breivik ist ein Rechtsradikaler. Er war gegen die Zuwanderung, besonders die von Muslimen, nach Norwegen, und gegen die Politik der Sozialdemokraten. Daher die Bombe am Amtssitz des Premierministers, und vor allem das Massaker in Utøya, an den Kindern sozialdemokratischer Eltern.

Was nun? Was soll man für Lehren aus der Tat ziehen?
Ich weiß es nicht.

Tagged:, , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Norwegen auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: