Summit

14/07/2011 § 3 Kommentare

Donnerstag und Freitag – also heute und morgen – ist Werbeplanung.at Summit. Ich bin – leider – nicht dort. Leider wegen des Publikums, nicht wegen des Programms. Denn was man so liest, scheint sich dort alles in Richtung Themenverfehlung zu bewegen.

Wer sich selbst überzeugen will, kann das ohne Weiteres tun: Der offizielle Twitter-Hashtag lautet #wpsummit, dort twittern Teilnehmer und Interessierte laufend mit und kommentieren, was auf der Bühne stattfindet.

Vor Ort kann man davon nichts lesen, denn auf eine Twitterwall wurde verzichtet. Die Entscheidung für oder gegen eine Twitterwall hängt im Regelfall von allen möglichen Faktoren ab, das muss keine Zensur sein und ist es auch meistens nicht. Praktisch ist es für den Werbeplanung.at Summit aber schon, denn so erspart man es den Menschen auf der Bühne, mitzuerleben, wie sie vom Publikum vorgeführt werden.

Digital Marketing

Das Thema wäre eigentlich Digital Marketing, vor 700 Besuchern aus „Österreichs Digital Branche“. Es geht um Publishing, es geht um digitale Markenführung, um Hybrid-TV und E-Commerce. Laut Programm! Aber zumindest am Donnerstagvormittag war unter der dem Vernehmen nach ausgezeichneten Moderation von Österreichs Twitter-Ikone Armin Wolf eine Bande Ahnungsloser auf dem Podium zugange. Die Teilnehmer des Gedankenaustauschs scheinen allesamt Online-Skeptiker gewesen zu sein, die sich gegenseitig versicherten, wie verzichtbar eine Präsenz in den sozialen Netzwerken sei – außer natürlich, man hätte nichts zu sagen. Dann, so ohne Content, sei eine Facebook-Seite immens praktisch.
Produkte ließen sich am besten in Print-Produkten erklären, Online sei das nicht so einfach. Und überhaupt bringe das alles ja hier im kleinen Österreich nichts – gut, dass Online wenigstens einen Vorteil hätte – es sei billig. Oder gar gratis.

Die Veranstalter des Summit versichern, dass es später besser wird (natürlich mit dem Vermerk, dass es auch jetzt nicht schlecht ist, und das wollen ja wir auch nicht behaupten). Na, vielleicht. Man wird sehen.

Wie gesagt, schade, die Leute im Publikum nicht zu treffen.

Tagged:, , , , , , , , , , , ,

§ 3 Antworten auf Summit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Summit auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: