Feuerwehrmann

07/03/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Kindermund, so sagt man nicht ohne Berechtigung, tut Wahrheit kund. So können Gespräche mit Kindern blitzschnell den Nagel sehr heftig und schmerzhaft auf den Kopf treffen. Ein Gespräch über Journalismus und Feuerwehr.

Eines Abends auf dem Nachhauseweg.
Die Tochter erzählt von der Schule.

„Der Papa von B. ist von Beruf Feuerwehrmann. Und was willst DU einmal von Beruf werden?“

Man zögert. Das Kind weiß doch, dass man arbeiten geht?

„Ich bin schon groß und habe schon einen Beruf.“
„Welchen denn?“
„Journalist.“

Das Mädchen ist sichtlich betroffen.

„Nein! Mach etwas anderes als Beruf, mach einen richtigen Beruf!“

Wie oft hat man sich das im Lauf der Journalistenkarriere schon selbst vorgehalten. Warum habe ich mich auf diesen Unsinn nur eingelassen, so jammert man dann vor sich hin, warum habe ich nicht auf meine Eltern gehört und etwas Gescheites gelernt. Installateur. Elektriker. Etwas, das die Menschen wirklich brauchen, und dessen Arbeitsleistung sie auch wollen. Etwas mit Zukunft.

„Bitte nicht! Bitte hab einen tollen Job. Mach was anderes! Nimm einen anderen Job.“

Man muss dem ins Auge sehen:
Als Tintenkleckser stinkt man wohl im heiteren Beruferanking eher ab.

Tagged:, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Feuerwehrmann auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: