Umweltgedanke

16/01/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Kindermund tut Wahrheit kund, so sagt man. Das gilt auch im Umweltschutz, wenn die unvoreingenommene Perspektive eines Kindes oberflächliches Allgemein-„Wissen“ übertölpelt.

Ein Kind spielt also mit den gestaltenden Elementen einer ausgeschalteten Lampe. Dabei fällt sein Blick auf die Symbole am Leuchtkörper.

„Was? es ist verboten, diese Lampe in den Mistkübel [zu] geben?“
„Ja, die ist giftig.“
„Was, giftig? Wieso giftig?“
„Ja, giftig. Das ist eine Energiesparlampe, für den Umweltschutz.“

An dieser Stelle kann man eigentlich nur noch lachen.
Vielleicht sind ja Energiesparlampen mit ihrem je nach Einzelstück schwankenden Quecksilbergehalt nicht unbedingt die erste Wahl für die Beleuchtung eines Kinderzimmers.

Und vielleicht fangen wir mit dem „Umweltschutz“ besser woanders an.

Advertisements

Tagged:, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Umweltgedanke auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: