Konsequenzfrage

04/09/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

In Südkorea bietet Außenminister Yu Myung-hwan nach einer Auftragsvergabe an seine Tochter den Rücktritt an. In Österreich kennt man keinen solchen Genierer.

Südkorea

„I decided to resign because I am sorry to the public for causing trouble,“ Foreign Ministry spokesman Kim Young-sun quoted Yu as saying, heißt es über den Newsticker von Associated Press.

Die Tochter hat als externe Vertragsnehmerin für das Ministerium gearbeitet, sich nun für einen festen Job beworben und sich gegen fünf Konkurrenten durchgesetzt.

Frankreich

Nicolas Sarkozy wollte seinen 23-jährigen Sohn Jean zum Chef einer milliardenschweren Entwicklungsgesellschaft machen, hat dann aber im Zuge aufkeimender Proteste noch zurückgezogen. Nach offizieller Darstellung ein bewusster, freiwilliger Verzicht des Sohnes.

Österreich

Auch Wolfgang Schüssels Tochter Nina, eine Schauspielerin, hat in der Zeit seiner Regierungsführung als externe Beraterin für das Bundeskanzleramt gearbeitet. Kommunikationstraining. Bei der Ausschreibung war sie nicht die Erstgereihte, aber sie wurde genommen. Als es kritische Medienberichte gab, wurde die Affäre mit einem Achselzucken quittiert. Sie sei qualifiziert. Na dann.

Tagged:, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Konsequenzfrage auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: