Ruhepol

23/07/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein Geheimplatz. Ein Ruhepol. Ein Ort der Entspannung. Einen solchen durfte ich jetzt kennen lernen.

Raschelndes Schilf, angenehm temperiertes Wasser, Wasserpflanzen in vernünftig übersichtlicher Anzahl. Und Platz. Denn dieser Geheimplatz hat zwar seine Freunde aus nah und fern, doch ihre Zahl hält sich in Grenzen.

Nachteile gibt es: Eine schwierige und lange Anfahrt, die nicht alle schaffen, dank sehr nachlässiger Beschilderung. Und eine zwar nicht sehr große, aber dafür besonders hartnäckige und zielbewusste Bremsenpopulation.

Dafür, wie gesagt, Ruhe. Frieden. Hier gehen die Uhren anders.

Das soll natürlich so bleiben, also sei der Ort der Handlung hier nicht verraten, und auch die Fotos bleiben unter Verschluss. Doch es gibt ja nicht nur den einen Ruhepol. Die Leserschaft ist hiermit aufgerufen, über den Tellerrand hinauszublicken und, sofern sie noch keinen hat, einen eigenen Geheimplatz zu entdecken. Es gibt sie immer noch. Nutzen wir sie.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Ruhepol auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: