Ernährung

03/07/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Moderne Diäten sind nicht mehr so militärisch strikt wie ihre Vorgänger. Sie erlauben Abweichungen, um ein Scheitern an Kleinigkeiten zu vermeiden. Doch auch fließende Grenzen können überschritten werden.

Drei von vier Tagen zu so genannten „Schummeltagen“ zu erklären zerstört auch das flexibelste Diätprogramm. So genau kann man sein „Weight“ gar nicht „watchen“, als dass nicht auf Kredit vorgezogene „Flexi-Points“ auf Dauer mit Zins und Zinseszins zu einer ebenso drückenden Schuldenlast heranwachsen wie die Staatsverbindlichkeiten von Griechenland, Italien und Österreich zusammen.

Der angeblich genetische Ballast, den allzu viele Couch Potatoes vor sich herzutragen meinen, überrascht nicht im mindesten angesichts eines Maximums an ausgelassenen Aerobic-Einheiten zwischen ausgedehnten Teleshopping-Bummeln und Fernbedienungs-Zappmarathons.

Mehr essen und dafür weniger bewegen, dagegen hilft auch keine Hormontherapie, und Ausreden machen eine lange Nase, aber keinen schlanken Fuß.

Auch auf die Gefahr hin, sich anzuhören wie ein kleinwüchsiger, verwitterter Schuldirektor aus den 30er-Jahren: Der Schlüssel zum Erfolg, nicht nur beim Abnehmen, sondern auch beim Aufbautraining, bei der Raucherentwöhnung und beim Vermeiden von Cholesterinbomben ist stets der gleiche.
Disziplin.

Wer dazu nicht fähig oder willens ist, dem helfen auch teure, staubige Rezeptbücher und zu Wäscheständern umfunktionierte Fitnessgeräte in der Ecke hinter dem Schreibtisch nichts.

Tagged:, ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Ernährung auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: