Screening

29/06/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

„Public Viewing“ ist im Zuge der Fußball-WM wieder das geflügelte Wort der Saison. Ein Praxistest.

Zunächst ein Geständnis: Ich wette nicht, und ich beschäftige mich viel zu wenig mit Fußball, um fachlich fundierte Aussagen treffen zu können. Ich habe noch keine Vuvuzela aus weniger als fünf Metern Entfernung gesehen und ich kann keinen einzigen Mannschaftstorwart auswendig beim Namen nennen.

Aber es geht ja hier nun gar nicht um Fußball an sich, sondern ums Fußballschauen. Und dafür benötigt man nicht viel. Manches davon ist sogar einfach gratis zu haben: Ein öffentlich aufgestelltes Fernsehgerät, eine Wiese.

Im alten AKH hat sich anlässlich der Begegnung Spanien-Portugal im Achtelfinale der Südafrika-WM eine beeindruckende Menschentraube rund ums Salettl eingefunden. Neben immer weiteren Interessierten trudelten auch Sitzbänke und Verpflegung in immer größeren Mengen aus allen Himmelsrichtungen ein.

Spiel Nebensache

Was da auf den diversen, auf verschiedenen Qualitätsniveaus angesiedelten TV-Schirmen stattfand, spielte im Grunde eine nachgeordnete Rolle. Das Spiel war eine thematische Klammer, ein besserer Vorwand für unerschiedlichste Grüppchen von Freunden und Freundinnen, um gemeinsam und gemeinsam mit Fremden den lauen Abend draußen unter freiem Himmel zu genießen, dabei zu tratschen – auch über Fußball, auch über das Spiel – Hot Dogs und kühles Bier zu genießen und schließlich sogar über das spanische Tor zu jubeln. Über ein portugiesisches hätte sich aber auch niemand geärgert.

Public Screening ist ein zwangloses Gemeinschaftserlebnis. Also unbedingt unterstützenswert.

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Screening auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: