Abschiedsfeier

15/10/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

In einer Gruppe, deren Mitglieder schnell wechseln und wo die Halbwertszeit eines Teilnehmers drei Monate beträgt, sind jene, die über Jahre dazu gehören, etwas Besonderes.

Etwas Besonderes, ja. Und doch gehört mehr dazu, um innerhalb einer solchen Gruppe mit wandelbarer Peripherie einen stabilen, identitätsstiftenden Kern, ein zentrales Team zu bilden.

Permanenz kann aber auch im Kern nicht bestehen, denn Wandel ist ein Teil des Lebens, und der geht auch am Kern einer Gruppe nicht vorbei. Einerseits wandeln sich die Beziehungen der Kernmitglieder zueinander stetig, im Extremfall bis hin zur Kernspaltung oder zur Kernfusion, ebenso wie die Einstellung zu ihrer Funktion, ja sogar ihre Funktion selbst. Andererseits bleibt es im Lauf der Zeit auch nicht aus, dass nicht nur immer wieder ein Stück mehr dazu kommt, sondern dass sich auch ab und zu ein Teil des Kerns löst, manchmal sogar mehrere zugleich oder in rascher Folge, und mit einem Brocken der Peripherie, oder gar für sich allein, abfällt.

Man muss diesen Wandel akzeptieren und willkommen heißen.

Für solche Anlässe gibt es dann Abschiedsfeiern.

Die destillieren den heterogenen Mix aus Gedanken und Gefühlen zu solchen Ereignissen zu einer Art von melancholischer Freude. Ohne geht es wohl nicht. Denn wie der große Häuptling sagt: „Die einzige Konstante ist“ nun mal „Veränderung.“ Recht hat er.

Tagged:, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Abschiedsfeier auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: