Elternbeitrag

13/10/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Die ÖVP will in Richtung Ganztagsschule gehen – und wenn die ÖVP etwas will, dann wird es immer schnell finanziell. Spindelegger will demgemäß auch gleich einen Elternbeitrag für die Nachmittagsbetreuung einheben.

Von der Basis her nicht ganz falsch gedacht. Wenn Jugendliche nachmittags im Einkaufszentrum herumhängen und sich gegenseitig ausrauben, drängt sich der Gedanke an eine zwangsweise Beschäftigung im umzäunten Gelände geradezu auf. Außerdem hilft ja eine vernünftige Nachmittagsbetreuung theoretisch auch gleich beim Aufarbeiten der Defizite aus dem Unterricht am Vormittag, sprich, macht das überbordende Nachhilfeunwesen überflüssig.

Und genau hier ist der Punkt, an dem Spindeleggers Vorschlag indirekt seine Meriten hat. Wer zahlt, schafft schließlich auch an. Wenn die Eltern für die Nachmittagsbetreuung zur Kasse gebeten werden, dann erwerben sie sich damit nämlich in aller Logik auch das Recht, ein klein wenig mitzureden bei der Frage, was da so passiert am Nachmittag.

Von den Eltern Geld einheben und die Kinder dann in den Klassenräumen mehr oder weniger sich selbst zu überlassen, damit sie Schifferl versenken oder Stadt / Land / Fluss spielen, nein danke. Das können sie wirklich auch gratis daheim.

Wenn von den Eltern Geld fließen soll, dann hat die Nachmittagsbetreuung auch tatsächlich etwas zu bringen – und zwar schulischen Mehrwert.

Bei Fleck im Jahreszeugnis: Geld zurück.

Tagged:, , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Elternbeitrag auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: