Inuit

30/07/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Bezeichnungen sind alles.Die Grün-Proteste gegen die „Ich will mohr“-Kampagne sind Thema. Vor allem ernten sie Unverständnis. Spannender: Immer und immer wieder wird im Zusammenhang damit der Name der Firma „Eskimo“ thematisiert. Soll sie sich gleich ganz umbenennen?

Jeder von uns hat es schon mindestens fünf Mal gehört: Man soll nicht „Eskimo“ sagen, das ist politisch unkorrekt. Richtig wäre „Inuit“, denn angeblich nennen sich die einst von den Wikingern „Skrälinger“ genannten Nord-Leute selber so. Nachsatz: „Inuit“ bedeute in ihrer Sprache „Mensch“.

Nun stellen wir uns doch einfach einmal eine Welt vor, in der jedes Volk von den anderen in seiner Sprache „Menschen“ genannt wird. „Humaines“, „Humans“, „Menschen“, „Populli“, „Άνθρωποι“, „Ljudi“, „Lidé“, et cetera.

Irgendwie bescheuert, oder?

Vor allem, wenn man sich die jetzt politisch etwas unkorrekt so genannten Franzosen, Franko-Kanadier und Wallonen, Engländer, Iren, englischsprachigen Kanadier und US-Amerikaner, die Spanier, Chilenen und Honduraner, aber natürlich auch Marrokaner und Saudis ansieht.

„Hallo Leute. Das hier ist mein Kumpel Jerry. Er ist ein Mensch.“
„Coole Info, Alder … hätt ich nicht geglaubt aufs Erste.“

Political Correctness: Ein zweischneidiges Schwert.

Tagged:, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Inuit auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: