Tour

04/07/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Als Österreich im kollektiven Kohl-Jubeltaumel von einer großen Zukunft im Radsport träumte, musste ich mir den Vorwurf der Schwarzmalerei, des Zynismus gefallen lassen. Die spätere Entwicklung bestätigte meine dunklen Visionen. Nun liegt die ganze Weltöffentlichkeit auf meiner Linie. Doch das ist nicht schön, es ist tragisch.

Die 96. Tour de France startet unter Generalverdacht. Wobei man von Verdacht gar nicht sprechen kann: Doping wird vorausgesetzt. Wer, mit einer positiven A-Probe konfrontiert, seine Schuld bestreitet, erntet höchstens höhnisches Gelächter.

Was sich Lance Armstrong davon verspricht, an dieser traurigen Veranstaltung noch einmal teilzunehmen, ist mir rätselhaft. Einst war er ein Star, dann war er ein Verdächtiger, dann war er verschwunden. Jetzt noch einmal anzutreten kann nur drei mögliche Ergebnisse bringen: Entweder den Absturz, das Versagen und damit einen Abgang mit einer spektakulären Niederlage – oder eine Entlarvung als Dopingsünder und damit den Verlust aller Sympathiepunkte, die der Mann noch irgendwo hat – oder ein gutes Tourergebnis unter unbewiesenem Dopingverdacht.

Die Bilanz eines Helden sieht in jedem Fall anders aus.

Tagged:, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Tour auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: