Unseriös

24/01/2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Krone und „Österreich“ überschlagen sich in ihren Schlagzeilen am Samstag: „1.500 Euro für jedes alte Auto!“
Eine unzulässige, unseriöse Verkürzung. Richtig falsch.

„Jedes alte Auto“ – in Wirklichkeit steht Geld für 30.000 zur Verfügung. Und zwar nicht für beliebige 30.000, sondern nur für solche, die schon 13 Jahre oder mehr auf der Straße sind. 13 Jahre auf der Straße, und immer noch fahrtüchtig!
Mehr noch: Wer sie verschrottet, muss einen Neu-, keinen Gebrauchtwagen kaufen, und das zwischen April und Dezember dieses Jahres.

So viel bleibt da nicht übrig von „jedes alte Auto“.
Es handelt sich simpel um eine Falschaussage.

Nun könnte man die Schultern zucken und sagen: „Eh klar“.
Aber das sollte man nicht.
Man sollte hinschauen, sich die Sache merken – und man sollte darüber reden.

Bei Promi-News ist so etwas nicht so wild. Brangelina streiten sich – Brangelina versöhnen sich – Brangelina vor Trennung? – Brangelina ein Herz und eine Seele… völlig egal. Das sind keine Falschmeldungen, das ist wie Werbung: „Ariel wäscht weißer als weiß“. Sie wissen, dass es nicht stimmt, wir wissen, dass es nicht stimmt. Das ist wie ein Vertrag.

Falsche Titelzeilen auf der ersten Seite, die nützliche Informationen versprechen, ohne dass etwas dahinter ist, dass ist keine Werbung, das ist kein augenzwinkernder Vertrag. Das ist nur falsch.
Und disqualifiziert Krone und „Österreich“.

Zum Vergleich:
Standard: „Finanzkrise führt zu Einschnitten bei Zusatzpensionen“
Presse: „Skisport in der Mausefalle“

Beides völlig in Ordnung. Sachlich richtig, einmal trocken, einmal flockig formuliert.

 

Kommentare

Mush schrieb:

wundert dich das wirklich?

das sind beides zeitungen die einfach nicht objektiv berichten, ich bin 26 jahre alt und habe das zum glück schon erkannt deswegen bekommen diese zwei verläge keinen cent mehr von mir. nicht mal am sonntag nehm ich sie mir gratis. das niveau ist einfach zu niedrig.

auf der anderen seite ist ja genau das was die leute brauchen bzw. lesen wollen sonst wäre die krone ja nicht so auflagenstark.
somit sollte man eher die ansprüche der österreicher in frage stellen.

nur so nebenbei, meine lieblingszeitung ist die „Wiener Zeitung“

Mittwoch, 04. März 19:23

Tagged:, , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Unseriös auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: