Flasche

25/07/2008 § Hinterlasse einen Kommentar

Die Roten sind am Ende. Den Beweis erbringt „Heute“ am 25. Juli mit einem Interview des neuen Spitzen-Mannes Faymann.

Man dachte ja, nach Gusenbauer könne es nicht schlimmer kommen. Eine fatale Fehleinschätzung! Anstelle eines gedankenlosen Titeljägers, der seinem Koalitionspartner alle – ALLE – wichtigen Ressorts überließ, nur um sein Leben mit dem Kanzleramt krönen zu können, gibt es nun einen SPÖ-Spitzenkandidaten, der reine ÖVP-Propaganda betreibt und es bei den Schwarzen wohl nur deshalb nicht geschafft hat, weil ihm der Biss fehlt.

Die spektakulärsten beiden Zitate:

„Wenn’s der österreichischen Wirtschaft gut geht, muss es auch den Menschen gut gehen.“

(Das haben wir doch schon mal gehört – von der WKÖ!)

„Für mich zählen christlich-soziale Werte.“

(Der Mann hat nur das falsche Parteibuch.)

Und was ist abseits dieses dramatischen Interviews sein großer politischer Wurf? Bleiberecht für Arigona!
Asylwerber, die es ins Fernsehen schaffen, dürfen bleiben, nur hässliche und langweilige Asylwerber sollen abgeschoben werden.

Danke, aber nein danke.

Kommentare

Frapé schrieb:

„Es kommt nichts besseres nach.“ Traurig wenn solche Floskeln sich bewahrheiten…
Dienstag, 05. August 09:38

Tagged:, , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Flasche auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: