Mortalität

28/02/2008 § Hinterlasse einen Kommentar

Der ÖAMTC macht sich Sorgen um seine Flugrettung. Die Krankenkasse zahlt nicht gern, viele Flüge werden im Nachhinein als „unnötig“ abgelehnt. Macht die Finanzkrise den Autoclub bald flügellahm?

Was aus Sicht von Unfallopfern brutale Pfennigfuchserei ist, ergibt aus Kassensicht aber durchaus Sinn. Man darf nicht vergessen, dass es sich um eine Versicherung handelt, auch wenn sie gesetzlich vorgeschrieben ist und man sie sich nicht aussuchen kann.

Versicherungen funktionieren – wie alle Betriebe – nach einem einfachen Prinzip: Mehr einnehmen als ausgeben.

Wünschenswert für eine Krankenkasse sind also nicht Leute, die sich schwere Verletzungen zuziehen, teuer geborgen und gerettet werden und dann monatelang im Bett liegen und Therapien benötigen. Wünschenswert ist ein Heer gesunder Beitragszahler. Und wenn sich dann mal einer eine schwere Verletzung zuzieht, kommt es deutlich günstiger, wenn er auf dem Transport ins nächste Krankenhaus den Löffel abgibt. Im Krankenhaus braucht er dann kein Bett, sondern nur eine Kühlbox. Seine Organe können reichen Privatpatienten übergeben werden. CT und Labor sind überflüssig.

Ergo: Je höher die Mortalität, desto besser die Bilanz.

Tagged:, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Mortalität auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: