Mut

24/09/2007 § Hinterlasse einen Kommentar

Der iranische Präsident Ahmedinejad traut sich was. Eine Reise in die USA. Und dabei ist er der Mann, der nach einem Angriff der USA auf den Iran als erster als „Kriegsverbrecher“ aufgehängt würde.

„Ahmadinejad hatte mit seiner Absicht, einen Kranz für die Opfer der Anschläge des 11. Septembers 2001 am Ground Zero niederlegen zu dürfen einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Dies wurde unter Hinweis auf Sicherheitsgründe abgelehnt.

Am heutigen Montag will Ahmadinejad vor Studenten der Columbia University sprechen und sich auch Fragen der Studenten stellen. Die Universität lehnte Forderungen nach einer Ausladung des iranischen Präsidenten mit Hinweis auf die Redefreiheit ab. Ahmadinejad hat, in international scharf kritisierten Reden, die Zerstörung Israels gefordert und den Holocaust als Märchen bezeichnet.“

In so einem Klima, wie es der Kurier beschreibt, würde ich mich an seiner Stelle nicht den Studenten stellen. Wer weiß, knallt ihn womöglich einer ab und fühlt sich dann als großer Held.

Tagged:, ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Mut auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: