Minarette

17/09/2007 § Hinterlasse einen Kommentar

Eine Verzichtserklärung auf Minarette soll die moslemische Gemeinde in Wien unterschreiben, wenn es nach den Rechten geht. Geht’s dümmer? Denn Bravo: Das wird „den Radikalen“ ja ganz sicher den Wind aus den Segeln nehmen…

Die Presse schreibt am Wochenende unter dem Titel „Fremd in der westlichen Gesellschaft“ andeutungsweise über Hintergründe des Sex-Appeals von Osama & Co. Andeutungsweise, aber überzeugend, wie ich meine.

Denn seien wir uns ehrlich: Falsch liegen „jugendliche Muslime“ sicher nicht, wenn sie sich „in der europäischen Gesellschaft nicht angenommen fühlen.“

Objekte und Ikonen

Keiner kann sie einfach akzeptieren: Für die Rechten sind sie Hass-Objekt, für die Linken Ikonen der schützenswerten Andersartigkeit. Der Mensch dazwischen geht unter.

„Bei Untersuchungen in Großbritannien hat sich zudem gezeigt, dass junge, radikale Muslime sehr sensible Persönlichkeiten sind, die mit der Gesellschaft und damit, wie sie von jener behandelt werden, nicht zurechtkommen.“

Parallelen

Da werden Erinnerungen wach. Auf der Uni damals, rund um 1996, habe auch ich zu einer stets in der Defensive befindlichen, allerorten mit Schuldzuweisungen verfolgten Gruppe gehört: Nämlich zu den weißen, heterosexuellen Männern.

Ich kann von mir behaupten, Frauenrechten durchaus nicht ablehnend gegenüberzustehen. Das war allerdings stets anders, wenn ich gerade aus einer Lehrveranstaltung taumeln musste, in der man mir die Schuld und Bosheit des gesamten männlichen Geschlechts um die Ohren geschlagen hatte.
Irgendwie weiß man ja: Das ist jetzt unfair. Ich kann nichts dafür. Aber mit denen, die doch etwas dafür können, gemeinsam an den Pranger gestellt zu werden, das verbindet. Das schweißt zusammen, die am Pranger gegen die da draußen.

Tagged:, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Minarette auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: