Minimumgehalt

04/07/2007 § Hinterlasse einen Kommentar

Gewerkschaften und Wirtschaftskammer haben sich geeinigt: kein Mensch, der in Österreich Vollzeit arbeitet, soll künftig weniger als 1.000 Euro im Monat verdienen. Brutto.

Nur zum Nachdenken:

Brutto 1.000 sind Netto 820.
Brutto 1.500 sind Netto 1.160.
Brutto 2.000 sind Netto 1.411.
Brutto 3.000 sind Netto 1.900.

Wer heute Vollzeit arbeitet und weniger als 820 Euro im Monat aufs Konto bekommt – der kann kaum eine ordentliche Wohnung halten. Der muss jeden Bissen doppelt so gut kauen, damit er die Sache wert ist.

Jetzt geben wir unserem fiktiven Wenigverdiener noch eine Familie dazu, eine Frau ohne Job und drei Kinder.

Hat da Arbeiten gehen überhaupt noch einen Sinn?
Oder verliert hier die Drohung mit dem Gefängnis rapide an Schrecken, verglichen mit einem der jüngst in Wien trotz notorischer Erfolglosigkeit so beliebten Banküberfälle?

Tagged:, , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Minimumgehalt auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: