Schaden

20/11/2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Kann ein Kind ein Schaden sein? Ö1 nahm sich heute der Frage an, die nicht nur mir sauer aufstößt, wenn ich neue Nachrichtenmeldungen zum Thema vernehmen muss.

Der Hintergrund: Eine Frau wurde vom Arzt ersucht, aufgrund verschiedener medizinischer Indikationen die Pränataldiagnostik für ihr ungeborenes Kind aufzusuchen. Sie tat es nicht. Sie bekam ein behindertes Kind. Sie klagte. Sie gewann: Der Arzt, beziehungsweise seine Versicherung, müssen den Lebensunterhalt des Kindes bestreiten.

Was hätte der Mann tun sollen? Sie hinschleifen?

Ein Mann zeugte ein gesundes Kind. Ein viertes. Trotz Sterilisation. Auch er klagte. Er verlor. „Ein gesundes Kind kann kein Schaden sein“, hieß es.

Liefergarantie als Ärztepflicht?

„Sie schaffen mir gefälligst ein gesundes Kind heran, sonst zahlen Sie bis an Ihr Lebensende!“?

Die Diskussion im Radio brachte wenig Neues. Abgesehen davon, dass erwähnt wurde, dass es in Frankreich den Gesetzes-Passus gibt: „Leben kann kein Schaden sein“, der generell Schadenersatz-Forderungen auf der Basis dessen, dass irgend jemand am Leben ist, ausschließt.

Vernünftig. Und für Österreich dringend nachzuholen. Sonst klage ich demnächst die Zentralanstalt für Meteorologie, weil mein Nachbar am Leben ist und mir die Luft wegatmet.

Tagged:, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Schaden auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: