Generalsekretär

04/10/2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Der streitbare Kofi Annan geht. Ban Ki Moon kommt. Ein Unbekannter, wie es auch Annan am Anfang war. Die Erwartungen sind niedrig.
Die Zeit analysiert den achten Generalsekretär der Vereinten Nationen.

Ban Ki Moon

Der „Neue“ aus Südkorea (die Tradition der UNO verlangte in jedem Fall dieses Mal einen Asiaten) ist 62 und kennt Wien – er war einmal hier Botschafter. Aber wir kennen ihn nicht. Wir können nur Schlüsse ziehen.

Kofi Annan hat es geschafft, einer faktisch „toten“ UNO (nach dem Debakel von Srebrenica) wieder ein Leben an der Herz-Lungen-Maschine zu ermöglichen. Um den Preis scharfer Konfrontationen. Mit der Stärke, es zu ertragen, unbeliebt zu werden.

Wird der Südkoreaner so stark sein?

Dass alle fünf ständigen Sicherheitsrats-Mitglieder dem Mann ohne Probleme ihr Votum geben lässt Dunkles erahnen. Ein Angepasster? Ein „Kantenloser“, wie die Zeit schreibt?

Einen guten Draht zu China zu haben, geht für einen Südkoreanischen Diplomaten an. Einen guten Draht zu den USA zu haben, das ist für einen Südkoreaner normal. Einen guten Draht zu China UND zu den USA? Das lässt den Verdacht von Gesichts- und Rückgratlosigkeit aufkommen.

Aber was soll’s?

2007 wird er – nach seiner zu erwartenden Wahl durch die Vollversammlung – sein Amt antreten. Warten wir’s ab. Schauen wir ihm zu. Wir werden sehen.

Advertisements

Tagged:, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Generalsekretär auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: