War

11/09/2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Lord of War gesehen. Eine Kritik.

Die erste Zeit des Films habe ich geächzt: „Enthüllungen“ und Staunen bei Informationen, die vielleicht vor 15 Jahren einmal neu waren. Gähnen, strecken, hat aber alles nichts geholfen. Dazu kam ein Polizist, dessen weltfremde Moralität mir so überhaupt nicht eingehen wollte.

Erst am Schluss habe ich es gecheckt – erst, als der Waffenhändler den Polizisten darüber informiert, wie die Dinge sind.

Da wurde mir auf einmal klar, dass nicht der Film schlecht ist. Es ist nur so, ich bin nicht die Zielgruppe.
Der Film ist gemacht für Leute, die über die Welt von Waffen- und Drogenhandel, oder über die internationale Politik als solche, weitaus weniger wissen als ich.

Als ich mir also vorstellte, wie der Film wäre, wenn man nichts übers Thema wüsste, entdeckte ich, dass er gar nicht schlecht ist. Eigentlich sogar sehr gut – und lehrreich.

Nur nicht für mich.

Tagged:, ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan War auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: