Saliero

29/08/2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Am 7. September beginnt der Prozess um den Saliera-Dieb Robert Mang.

Den „Wiener“ habe ich nicht gelesen. Laut „Heute“ bricht der „Wiener“ eine Lanze für den Angeklagten und bittet um ein mildes Urteil, auf der Basis der Behauptung, der Angeklagte sei jung, fesch, schneidig und cool.

Nun, derartige Kategorien haben vor einem ordentlichen Gericht keine Bedeutung.

Trotzdem: Ein allzu hartes Urteil wäre sicher nicht angebracht. Schließlich war es nicht Robert Mang, der ein einzigartiges, aus Wachs(!) gefertigtes Kunstwerk eine gute Stunde lang gleißen hellem Scheinwerferlicht ausgesetzt und in ungeschickten Fingern vor Kameras hin und her gedreht hat.

Unter Mangs Bett hat sich nur Staub auf den Figuren angesetzt. Von da können die oft beschworenen Beschädigungen kaum kommen. Eine Fingerabdruck-Untersuchung würde die Hauptschuld an den Beschädigungen mit Sicherheit im ministerialen und musealen Berufssegment ansiedeln.

Wahrscheinlich wird die Sache für den guten Mann trotzdem nicht mit einem blauen Auge abgehen – schließlich ist es ein sehr plakativer Fall, und der Richter muss wohl auch im Auge behalten, dass ein mildes Urteil auch so ausgelegt werden könnte, dass man nur genug Medienrummel verursachen muss, um nicht ganz so hart angefasst zu werden.

Man kann ihm nur wünschen, dass er nicht auch noch privatrechtlich für jede von Gehrers Griffeln eingedrückte Delle haftbar gemacht wird.

Tagged:, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Saliero auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: