Kampusch

25/08/2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein Thema, an dem man eigentlich nicht vorbeikommt. Aber es ist ein ungutes Thema.

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie es damals passiert ist, oben am Rennbahnweg. Mittlerweile ist der kaum mehr wiederzuerkennen. Farbe statt Grau. Eine U-Bahn an der Ausfahrt. Jede zweite Wohnung mit Internetanschluss. Jeder hat ein Handy.

Es ist eine ganz andere Welt, in die Natascha Kampusch zurückkehrt – so wie Rip van Winkle, nur dass sie leider nicht geschlafen hat, sondern acht Jahre bei vollem Bewußtsein gefangen war.

Grausig.

Standard-Kolumne zum Thema

Kommentare

sluder schrieb:

fassungslosigkeit und blankes entsetzen darüber, was natascha passiert ist. unvorstellbar, jenseits von allem. ihre rückkehr hat nicht nur mich mehr als berührt. ich wünsche ihr und ihrer familie kraft und frieden, möge von nun an das gute ein ständiger begleiter sein, verdient haben sie es, mehr als das sogar. wunder geschehen…ich habs gesehen.
Samstag, 26. August 13:00

Linda schrieb:

Sie ist unnötich und angetan!!!!!
Mittwoch, 20. September 11:15

Tagged:,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kampusch auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: