Diebstahlversicherung

24/07/2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Wie schützt man sich gegen Diebstahl?

Man erlaubt ihn.

Es ist in Wien ja üblich, die aushängenden Wochenendzeitungen als Gratis-Geschenkausgabe aufzufassen. Nur eine Hand voll Greise und kleine Kinder werfen Geld in diese kleinen Döschen.

Nicht falsch verstehen – bei mir liegen die Dinger morgens vor der Tür, dies ist also kein Geständnis.

Grundsätzlich ist es für so eine Zeitung ja auch keine böse Überraschung, wenn nur ein Bruchteil der ausgehängten Zeitungen bezahlt wird, denn die finanzieren sich ohnehin über die Werbung. Und Werbekontakte stellen ja auch „gestohlene“ Zeitungen dar.

Wie die Sache finanziell für jene Gesellen aussieht, die in offenen Lieferwagen mit seitlich herausbaumelnden Beinen dahinfahren, bei Langsamfahrt rausspringen und die Zeitungs-Ständer aufhängen bzw. abnehmen, weiß ich leider nicht.

Geschenkt

Gratis-Presse zum Wochenende

Foto: misoskop

Dieses Wochenende jedenfalls durfte ein jeder ohne schlechtes Gewissen das Börsel stecken lassen. Und auf einmal wird keine einzige Presse mehr gestohlen! Eine exzellente Diebstahlversicherung.

Wie die Sache finanziell für jene Gesellen …. das hatten wir schon, aber ich weiß es immer noch nicht.

Advertisements

Tagged:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Diebstahlversicherung auf misoskop.

Meta

%d Bloggern gefällt das: